myblog.de/prin.cess
Gratis bloggen bei
myblog.de

Flach oder Rund? Oder: Wie man den Winter ausrottet

Spätestens jetzt, wo wir alle über die Gefahren des Klimawandels Bescheid wissen, sollten wir uns Gedanken über konsequentere Mülltrennung machen. Einen Schritt in die richtige Richtung beging der Kreis Ludwigsburg, wo sich ein Phänomen der besonderen Art auffinden lässt: Mülltrennung nach „rund“ und „flach“.
Veraltet ist die Aufteilung nach den unterschiedlichen Materialien. Deutschland wartet mit der „Formentrennung“ auf. Zu dumm nur, dass selbige keiner versteht.
Macht man sich an die Lösung dieses Problems stößt man bald an seine Grenzen. Was passiert also mit einer augenscheinlich „runden“ Blechdose, wenn man von oben drauf tritt und sie am Ende „flacher“ ist als die Witze meines ehemaligen Physiklehrers? Das ist eine elementare Frage, denn das oben-drauf-springen spart den leicht erschöpflichen Platz in einem WG-Mülleimer und verlängert die Lebensdauer der Mülltüte um circa drei Stunden.
So manch kuriose Idee kam mir zu der Lösung meiner täglichen Frage „rund“ oder „flach“, wenn ich meinen Abfall ansah. Am sinnvollsten erschien mir folgende:
Ich wollte in meine Mülleimerdeckel Löcher hinein schneiden. In einen Deckel einen Schlitz für “flach“ und in den anderen ein Loch für „rund“. Dieser ausgeklügelte Gedanke kam mir, als ich an das Spiel für Kleinkinder dachte, bei dem man bunte, unterschiedlich geformte Figuren in die passenden Öffnungen stecken muss. Meine WG lehnte diesen Vorschlag jedoch ab.

Vielleicht ist diese Mülltrennung aber auch ineffizient und wir sollten uns neue Trennungssysteme überlegen z.B. nach Farbe oder ideellem Wert des Mülls aus der Sicht des Besitzers. Wobei jedoch die Frage aufkäme, ob Müll denn nicht gleich Müll sei und somit wertlos für den Besitzer, weshalb man ihn ja auch wegwirft. Weiterhin sollte man sich dann auch mit dem Gedanken beschäftigen, ob man nun auch die kleinen, sinnlosen Mitbringsel von Freunden aus dem Ostseeurlaub wegwerfen sollte? Denn welchen Wert haben diese kleinen Figürchen aus zusammengeklebten und bemalten Ostseemuscheln außer, dass sie Staub fangen? Also auch weg mit ihnen. In „rund“ oder „flach“?

Weg mit den Mitbringseln! Und weg mit dem Winter!
Ab jetzt trennt Deutschland nur noch nach „rund“ und „flach“ oder am besten gar nicht mehr, denn so können wir den ekligen, matschigen Winter ausrotten und den Januar 2011 verbringen wir dann mit einem guten Buch auf der Parkbank bei schönstem Sonnenschein und warmen Temperaturen. Sagt ja, zur globalen Erderwärmung.
Vernichten wir den Winter und vernichten wir die Erde! Dann interessiert es auch niemanden mehr, ob selbige eine Kugel oder eine Scheibe ist und somit in „flach“ oder „rund“ gehört.


16.2.07 17:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen